box-col-12

Traditioneller offener Kamin vs. moderner Heizkamin:
Pluspunkte derzeitiger Technologien

Offene Kamine: besser nicht

Bei den offenen Kaminen handelt es sich um Feuerräume mit offener Flamme und ohne Glastür, wie sie selbst heute noch sowohl in vielen älteren Häusern als auch in Neubauten anzutreffen sind. Der offene Kamin sollte eher als ein Einrichtungsgegenstand betrachtet und nur selten entfacht werden, um sich seiner dekorativen Wirkung zu erfreuen oder gelegentlich in der Glut zu kochen. Er sollte jedoch nicht als eine Heizlösung verstanden werden, denn der relativ geringe Wirkungsgrad sowie die hohen Partikelemissionen machen den offenen Kamin nicht nur zu einer kostspieligen Laune, sondern auch zu einem ernsten Problem für die Luftverschmutzung.

Auch wenn es sich um einen natürlichen und „kohlenstoffneutralen“ Brennstoff wie Holz handelt, gestaltet sich der offene Kamin aufgrund seines fehlenden Verbrennungsoptimierungssystems zu einer der Hauptquellen für Feinstaubemissionen und sonstige unerwünschte Verbindungen – dies geht so weit, dass in Gebieten, die durch eine starke Besiedelung und hohe Luftverschmutzung geprägt sind, Feuerräume mit offener Flamme gar verboten sind. In diesem Zusammenhang liefern die Erste Bundes-Immissionsschutzverordnung (1. BImSchV) in Deutschland und die 2016 von der Region Lombardei und der Region Venetien für Italien bzw. in Ile de France für Frankreich ausgegebenen Beschlüsse weitere Informationen.

camino-aperto
camino-moderno

Moderne Heizkamine: eine effiziente Lösung

Der moderne Heizkamin verfügt über einen geschlossenen Feuerraum mit einer Tür aus vorgespanntem Glas. Die darin erzeugte Wärme wird nicht in den Schornstein abgegeben, sondern über spezielle Vorrichtungen zurückgewonnen und durch Lüftungsöffnungen wieder in die häusliche Umgebung eingeleitet. Auf diese Weise wird die Holz-Heizleistung effizienter und wirtschaftlicher genutzt. Genau deshalb wärmen die modernen Heizkamine bei gleicher Holzmenge intensiver und sind weniger umweltbelastend als herkömmliche Kamine mit offener Brennkammer.

Die modernen Heizkamine, welche speziell für eine effiziente und saubere Verbrennung konzipiert wurden, gewährleisten einen hohen Wirkungsgrad bei niedrigen Emissionen. Während sich die Leistung beim offenen Kamin gerade einmal auf 15-30 % beläuft, erreicht sie bei den modernen Heizkaminen 80-90 % bei acht Mal geringerer Feinstaubemission.

Besuchen Sie diese Seite, um unsere Modelle von modernen Holz-Heizkamine kennenzulernen.

Moderne Pelletkamine: Vorteile

Werden anstelle von Holz Pellets verwendet, kann der moderne Heizkamin eine weitere Reduktion von 10 % in Bezug auf Schadstoffemissionen verzeichnen. So wurde beispielsweise berechnet, dass bereits ein Austausch des offenen Kamins oder Ofens mit Holzbefeuerung durch innovative Pelletöfen zu einer Verringerung der PM10-Emissionen um über 80 % führen würde.

Neben dem wirtschaftlichen Aspekt bietet der moderne Heizkamin mit Pelletbefeuerung zahlreiche praktische Vorteile, vor allem im Hinblick auf die Möglichkeiten, Einschaltung und Ausschaltung nach eigenen Zeitplänen und Bedürfnissen zu programmieren. Auch die Lagerung des Brennstoffs erweist sich als viel einfacher, insofern als die Pelletsäcke sehr viel weniger Platz einnehmen und keinen Schmutz erzeugen.

Besuchen Sie diese Seite, um unsere Modelle von Pelletkaminöfen kennenzulernen.

camino-moderno-a-pellet