AUSWAHLHILFE

Welches Produkt ist das beste für Sie? Entdecken Sie hier
Service
Kontakt
Technologien
DER LICHTKÜNSTLER
Davide Cantoni

DER LICHTKÜNSTLER

Seine verbrannten Zeichnungen entstehen in einem außergewöhnlichen Loft im coolsten Viertel von Brooklyn.


KÜNSTLER UND SAMMLER

Ursprünglich aus Mailand, hat Davide Cantoni sein Studium am Royal College of Art in London abgeschlossen, mit einem Aufenthalt in Berlin, wo er ein Jahr lang als Stipendiat an der Hochschule der Künste in Berlin verbracht hat. Seine Werke, die in wichtigen Einzel- und Gruppenausstellungen in ganz Europa und den Vereinigten Staaten gezeigt werden, sind in renommierten öffentlichen und privaten Sammlungen enthalten, wie beispielsweise die Sammlung des MOMA oder die Sammlung OSRAM, um nur einige zu nennen. Als Kunstproduzent und Sammler liebt Davide es, Perlen von halb unbekannten Künstlern zu entdecken, die jeden Winkel seines außergewöhnlichen Lofts in Dumbo, einen der angesagtesten Viertel von Brooklyn, wo er heute lebt, einzigartig machen.

ES SIND DIE KÜNSTLER,
DIE DAZU BEIGETRAGEN HABEN,
DUMBO SO FASZINIEREND ZU MACHEN.

 
 
 

VOR DEM FEUER, IDEEN

Die künstlerische Forschung von Cantoni hat sich schon immer darauf konzentriert, wie die moderne Gesellschaft dazu neigt, Bilder zu präsentieren und sie zu "konsumieren", indem sie sie wie jede andere physische Ware in Handelsgüter verwandelt.

Vor dem Holzofen, dem Herzstück des geräumigen Wohnzimmers mit Blick auf eine der belebten Straßen von Dumbo, liegen Stapel von Zeitungsausschnitten. Es handelt sich um eine persönliche Auswahl von Bildern, die aus irgendeinem Grund die Aufmerksamkeit des Künstlers erregt haben, oft weniger wegen ihrer Sensationslust, sondern wegen der Geschichten, die in ihnen zu erahnen sind. Es dauert Wochen, manchmal Monate, bevor ein kleiner Teil dieser Bilder zum kreativen Material wird, und dann eine radikale Verwandlung durch Licht und Feuer erfährt.

Neben Cantoni's eigenen Zeichnungen beherbergt das Haus eine Reihe von neugierigen Kunstwerken, wie diese Skulptur von Michael Anthony Simon: ein mit goldenem Staub bedecktes Spinnennetz.

 

FEUER ALS WERKZEUG DES EXPERIMENTIERENS UND SCHÖPFUNGS

Er war schon immer von Dokumentarfotografie fasziniert. Starke, aber flüchtige Bilder, die unser Gedächtnis für einen Tag oder sogar weniger beschäftigen, sofort ersetzt durch neue noch sensationeller Fotografien. Eines Tages, es war 1997, versuchte Davide ein Bild aus der New York Times mit einem Bleistift zu reproduzieren. Er wollte jedes Detail erfassen und verwendete dafür eine Lupe. Das Sonnenlicht strömte heftig durch die Oberlichter seines Studios, und Davide beschloss, den Strahl mit der Linse zu fokussieren und die dunklen Bereiche des Bleistifts zu verbrennen. Die Technik war faszinierend, aber erst nach kontinuierlichen Experimenten offenbarte sie ihre volle Bedeutung.

Cantonis Zeichnungen und die Fotos der New York Times teilen dieselbe Essenz; sie sind im Grunde beides Licht, das auf Papier gedruckt wird. Moderne Bilder sind jedoch dazu bestimmt, aus dem kollektiven Gedächtnis zu verblassen. Erst jetzt, dass Cantoni sie verbrannt hat, sind sie vor dem Vergessen gerettet.

In diesem Zusammenhang schreibt der Journalist Roberto Borghi: "Damit Nachrichten zu Geschichte werden, müssen sie etwas Ähnliches wie ein 'Reinigungsritual' durchlaufen, das ihnen ihre vergängliche Natur, ihren 'verderblichen' Charakter entzieht. Wie bei jeder anständigen Reinigung darf das Feuer nicht fehlen, und in Cantonis Werken spielt es eine offensichtliche Rolle."

DAS FEUER IN CANTONIS ARBEITEN
HAT EINE REINIGENDE FUNKTION UND ENTFERNT
DAS VERGÄNGLICHE AUS DEN NACHRICHTEN.

Sind Sie auch von der natürlichen Flamme des Holzes fasziniert? Ein Kamin ist der beste Weg, um seine Schönheit zur Geltung zu bringen.

BLÄTTERN SIE IN DER KATALOG VON HOLZKAMINEN